Datensicherheit

Ihre Daten sind bei uns in guten Händen. Durch technisches Versagen, versehentliches Löschen oder durch Manipulation können gespeicherte Daten unbrauchbar werden bzw. verloren gehen. Eine Datensicherung soll gewährleisten, dass durch einen redundanten Datenbestand der in Arbeit befindliche Job, aber auch Daten aus früheren Aufträgen, jederzeit verfügbar sind.

Die Konzeption einer angemessenen und funktionstüchtigen Datensicherung bedarf allerdings aufgrund der Komplexität einer geordneten Vorgehensweise.

Unser Hauptrechner beherbergt 10 virtuelle Server, die auf einer separaten Hardware (Backupserver inkl. Storage) gesichert werden. Zusätzlich werden alle Daten auf gesicherten Tapes gespeichert. Alle Druckdaten (offene Daten oder PDFs) werden ohne Rücksprache bei uns im Hause mehrfach und sicher gespeichert. Auf Kundenwunsch löschen wir selbstverständlich diese Daten spätestens 14 Tage nach der Produktion. Eine Auslieferung per WeTransfer ist kostenlos. Für umfangreichere Datenlieferungen auf physischen Datenträgern berechnen wir die anfallende Zeit nach Aufwand.

Adressdaten

Wir erhalten von Kunden oft Adressdaten für Mailings und umfangreiche Versandarbeiten. Spätestens 14 Tage nach Abschluss des Auftrags werden diese Daten grundsätzlich und unwiderruflich von unseren Rechnern gelöscht.

Evtl. von Dritten überlassene Datenträger (DVDs, Sticks) werden an den Kunden mit Lieferschein zurückgegeben.

Für regelmäßige Versandarbeiten (Periodika) werden Daten bei BerlinDruck nur dann vorgehalten, wenn der Kunde damit ausdrücklich einverstanden ist. Diese Sondervereinbarung muss schriftlich erfolgen.

Weitere Auskünfte erteilt unser Datenschutzbeauftragter.

Rolf Mammen
Rolf Mammen

Datenschutzbeauftragter, EDV
Telefon +49 (0) 421 43871-20
rolf.mammen@berlindruck.de